Thomas Beckmann heißt dich Willkommen in der Welt des Kitesurfens

Thomas Beckmann mit Wellenkiteboard

Kitesurfen bedeutet für mich schon immer Freiheit, Adrenalin, gute Laune und viele interessante Menschen. Das war schon so im Jahr 2000, als ich meinen Freunden das Kitesurfen, die damals ganz neue Sportart, näher bringen wollte. Ich eröffnete die erste Kiteschule in Hindeloopen (NL). Das gute Gefühl deinem Schüler Kitesurfen erfolgreich beizubringen und seine Freude über die ersten Meter auf dem Board, lassen mich seitdem nicht mehr los. Durch viel positives Feedback, die Unterstützung meiner Freunde und viel harte Arbeit wuchs der KBC und besteht mittlerweile aus 9 Centern weltweit mit über 150 Mitarbeitern.

Unsere Erfahrung in der professionellen Kitesurf Schulung, ein klasse Team und Premium Kitesurfmaterial von F-ONE machen deinen Urlaub am KBC einzigartig. In Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Reisepartnern erstellen wir dir deinen maßgeschneiderten Urlaub.
Ob alleine, als Paar oder als kleine Gruppe: Kitesurfen verbindet und jeder findet schnell Freunde fürs Leben. Ich freue mich auf dich: Bis bald an einem unserer Center.

Thomas Beckmann
Gründer & Inhaber
E-Mail

Kiteboarding Club - Daten, Zahlen, Fakten


2000
Thomas Beckmann gründet den ersten Kiteboarding Club im Norden der Niederlande am Ijsselmeer nahe des Ortes Hindeloopen: Der KBC Holland. Über die Jahre wird das Center in Hindeloopen zu einem sehr beliebten Wochenendziel für das gesamte Ruhrgebiet und darüber hinaus. Schlüssel zum Erfolg sind die Hauptmerkmale dieses Kitespots: Optimale Schulungsbedingungen. Thomas Beckmanns Philosophie der nachhaltige Schulung bewährt sich und das Center wächst.

2005
Thomas Beckmann eröffnet sein zweites Kitecenter am Roten Meer in Ägypten: El Gouna. El Gouna, die bis dato noch recht wenig bekannte Lagunenstadt nördlich des bekannten Badeortes Hurghada am Roten Meer bietet eine ideale Umgebung zum Kitesurfen lernen: warme Temperaturen, konstanter Wind ganzjährig und ein riesiges Stehrevier. Thomas Plan geht auf und ist ein totaler Erfolg: Der KBC El Gouna ist heute eines der größten, bestausgestattetsten Kitecenter weltweit.

Der KBC eröffnet weitere Center in den schönsten Kiterevieren weltweit:

2009
Der KBC Parajuru in Brasilien wird eröffnet.

2010
Der KBC gründet einen eigenen Reisvermittler KBC Travel: maßgeschneiderte Reiseangebote, komfortable Komplettangebote aus Flügen, Unterkunft, Transfers und Services am Kitecenter zum Bestpreis.

2011
Thomas Beckmann gründet die Zentrale „Kite District“ – das Herz und der Hauptsitz des Kiteboarding Club Netzwerks in Deutschland. Kite District ist Sitz der Organisation, Administration, Marketing und Kommunikation. Gleichzeitig eröffnet Thomas Beckmann den Onlineshop für Kite Ausrüstung (Kites, Boards, Trapeze), Reisegepäck, Mode und Accessoires: www.KBC-Shop.com.
Thomas Beckman gründet zusammen mit langjährigen Mitarbeiter Sebastian Kappauf den ersten KBC an einem Wellenspot: Der KBC Sal auf den Kapverdischen Inseln.

2012
In der Windhauptstadt Europas, in Tarifa, eröffnet ein weiteres Kitecenter, der KBC Tarifa.

2013
Der KBC Portugal in Caminha eröffnet im Wassersportmekka im Norden Portugals.

2014
Der KBC Brouwersdam in den Niederlanden am Grevelingenmeer mit Sören Ullrich wird eröffnet.

2016
Der KBC Sizilien eröffnet an der Kitelagune Lostagnone in Sizilien, Italien.

2017
In der absolut windsicheren Lagune in Dakhla, Marokko eröffnet ein weiteres Center in Afrika: Der KBC Dakhla mit angeschlossenem exklusiven Hotel.

2022
Auf der windsicheren Insel Limnos in Griechenland eröffnet ein weiteres Center: Der KBC Limnos mit angeschlossener exklusiven Bungalow Anlage.